Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften

Aktuelle Informationen aus dem Fachbereich 10

„Die Wohnung ist leider schon weg, Frau Gülbeyaz“

Eine Studie der Bremer Sprachwissenschaftlerin Inke Du Bois hat bereits internationale Beachtung gefunden: Mit türkischem, amerikanischem Akzent und Hochdeutsch haben Studierende in vier Bremer Stadtteilen Vermieter angerufen. Die Zusage für eine Wohnungsbesichtigung haben aber nicht alle bekommen.

Vortragsreihe Frauen @ Universität Bremen

Im Rahmen der Vortragsreihe ‚Frauen @ Universität Bremen‘ der Zentralen Frauenbeauftragten und der ZKFF finden folgenden Vorträge und Workshops im SoSe 2019 statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Am Donnerstag, 25.04.2019, von 16:00 - 18:00 Uhr (Ort: GW2 A3570) findet der Vortrag „Feuerwehrfrauen und Hausmänner“ – Der Zusammenhang von Sprache und Geschlechterstereotypen von Dr. Ilka Wolter (Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e. V. Bamberg) statt.

Am Donnerstag, 16.05.2019, von 14:00 - 16:00 Uhr (Ort: GW1 A0150) findet der Vortrag „Geschlechts- und Herkunftseffekte bei der Benotung juristischer Staatsprüfungen" von Prof. Dr. Andreas Glöckner (Universität Köln) statt.

Am Freitag, 14.06.2019, von 11:30 - 15:30 Uhr (Ort: GW2 B 2860) findet der Workshop ‚Souverän Argumentieren‘ von Dr. Angela Daalmann statt. Dr. Angela Daalmann wird den Teilnehmerinnen zeigen, wie sie ihre eigene Position und dahinterstehende Bedürfnisse klar und gleichzeitig diplomatisch zum Ausdruck zu bringen können. Der Workshop richtet sich an Studentinnen aller Fachrichtungen. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 25.05.2019 möglich unter: referentin.zkff@uni-bremen.de!

Einladung zu einem Gastvortrag am 18.12.2018 02:15 p.m. – 03:45 p.m. GW2 B1405 Dr. Janina Wildfeuer (Universität Bremen)

Liebe KollegInnen, liebe Studierende,

auch im Namen von Dr. Tim Giesler möchte ich Sie ganz herzlich zum Gastvortrag von Dr. Janina Wildfeuer (Universität Bremen) am kommenden Dienstag, den 18.12.2018 14:15h in GW2 B1405 zum Thema „The Semantics of Graphic Narratives: How we construct meaning from text and image“ einladen:

Abstracts: Comics and Graphic Novels tell their stories by the complex interplay of images and verbal texts (in speech balloons and captions). How readers construct meaning out of this interplay and understand the construction of storylines, characters and settings is thus an important question in comics analysis. This presentation will address this question from a multimodal and linguistic perspective asking for basic mechanisms of interpretation, such as coherence and structure-building.

Janina Wildfeuer is a researcher in the areas of multimodal linguistics, media studies, discourse analysis and semiotics at the University of Bremen, Germany. She teaches classes in multimodal, interdisciplinary, and applied linguistics and analyses films, comics, and other multimodal documents in several projects exploring the notion of multimodal discourse. Her publications include the monograph Film Discourse Interpretation (2014) and the textbook Multimodality: Foundations, Research, and Analysis; A Problem-Oriented Introduction, with John Bateman and Tuomo Hiippala (2017); several edited collections, most recently on Film Text Analysis (2017) and Empirical Comics Research (2018); and contributions and articles on the analysis of multimodal artefacts, mostly focusing on interdisciplinary approaches in the humanities and beyond.

Der Gastvortrag findet im Rahmen unseres gemeinsamen Projekts „Literary Texts in English Language Education: Teaching Graphic Narratives“ statt, in welchem wir fachwissenschaftliche und fachdidaktische Lehre im Master of Education Englisch aufeinander beziehen. Wir bedanken uns hierbei für die freundliche Unterstützung durch den Fachbereich 10 und das Projekt „Schnittstellen gestalten“ der Qualitätsoffensive Lehrerbildung.

Tuesday, 18th December 2018 - 02:15 p.m. – 03:45 p.m. Universität Bremen, Building GW2 Room B1405 (VAK: 10-E76-3-LIT-01 - Literatures in English: Graphic Novels and Literary Fiction: Dr. Jana Nittel)