Linguistisches Kolloquium

Sommersemester 2018

Doktorandenkolloquium

Freitag, 06.07.2018

GW1 B0100

Kontakt
Christel Stolz cstolz@uni-bremen.de

Programm

Freitag, 06.07.2018
10:00–10:45 Julian Rott (Berlin) Morphologie und Psych-Alternation: Ein Zwischenstand
11:00–11:30 Deborah Arbes (Bremen) ‘Beth ydy mwy nag un?‘ Grammatischer Numerus im Walisischen
11:45–12:15 Paolo Miccoli (Bremen) Strukturelle und funktionale Eigenschaften von italienischen Kolonialtoponymen
12:30–12:50 Marina Wienberg (Bremen) Grafische Assimilation von französischen Lehnwörtern und Elementen in melanesischen Dokumenten
12:50–14:00 Überraschungsgast () Grönländische Impressionen (derweil Mittagspause)
14:00–14:45 Susanne Schuster (Bremen) Ergebnisse einer korpusbasierten Studie zur Entwicklung des isländischen Possessionssystems
15:00–15:30 Julia Nintemann (Bremen) Zwischenbericht: A typology of spatial interrogative and spatial deictic expressions on the Asian continent
15:45–16:15 Maja Robbers (Bremen) Zwischenbericht: Spatial deixis in the Americas: A typology of marking strategies and areal patterns
16:30–17:00 Benjamin Saade (Bremen) Quantitative Ansätze zur Beschreibung von Entlehnungs-phänomenen am Beispiel italienischer Derivation im Maltesischen
17:15–17:45 Susanne Hackmack (Bremen) Kategorien in der Grammatikbeschreibung „exotischer“ Sprachen im 19. Jh.