Linguistisches Kolloquium

Sommersemester 2012

Koloniallinguistik

Freitag, 6. Juli 2012

Gästehaus der Universität Bremen, Auf dem Teerhof 58

Kontakt
Christel Stolz cstolz@uni-bremen.de

Programm

Freitag, 6. Juli 2012
09:00–10:00 Thomas Stolz (Universität Bremen) Begrüßung und thematische Einführung- Sprachliche Landnahme: Kolonial-imperiale Toponomastik im Vergleich
10:00–10:45 Klaus Zimmermann (Universität Bremen) Was ist Missionarslinguistik?
10:45–11:00 Kaffeepause
11:00–11:30 Christina Schneemann (Universität Bremen) Pater Korbinian Madre und sein Wörterbuch
11:30–12:15 Steve Pagel (Universität Bremen) Interkulturalität, Intertextualität und Interlingualität in Georg Fritz’ „Der Chaifi, ein Märchen von den Marianen“ (1905)
12:15–13:00 Katrin Mutz (Universität Bremen) Französisch-basierte Kreolsprachen: Genese, Merkmale, Status Quo
13:00–14:00 Mittagspause
14:00–14:30 Susanne Schuster (Universität Bremen) Vergleich zweier Auflagen des Chamorro-Wörterbuchs von Georg Fritz (1904 und 1908)
14:30–15:00 Barbara Dewein (Universität Bremen) Die Rolle von Frauen in der kolonialzeitlichen Sprachforschung
15:00–15:45 Susanne Hackmack (Universität Bremen) Kasus in kolonialzeitlichen Grammatiken des Swahili
15:45–16:00 Kaffeepause
16:00–16:45 Fällt aus Inke Du Bois (Universität Bremen) Chicano English
16:45–17:15 Daniel Schmidt-Brücken (Universität Bremen) & Wolfram Karg (Universität Bremen) Das Bremische Basiskorpus Deutscher Kolonialismus als Grundlage linguistischer Forschung – zwei Fallbeispiele