Linguistisches Kolloquium

Wintersemester 2013/14

The concept of zero in modern linguistics

Mittwoch, 19. März 2014

Teerhof (Gästehaus der Universität Bremen)

Kontakt
Christel Stolz cstolz@uni-bremen.de

Programm

Mittwoch, 19. März 2014
09:00–9:30 Thomas Stolz (Universität Bremen) Begrüßung und Einführung
9:30–10:30 Greville Corbett (University of Surrey) Zero morphology
10:30–10:45 Kaffeepause
10:45–11:30 Susanne Hackmack (Universität Bremen) Empty categories in syntax revisited
11:30–12:15 Leonie Wiemeyer (Universität Bremen) Subject elision in English
12:15–13:00 Benjamin Saade (Universität Bremen) Null subjects in Maltese
13:00–14:15 Mittagspause
14:15–15:00 Thomas Stolz (Universität Bremen) Wo gehse? Wo kommse? Wo wohnse? Über scheinbar nichtssagende räumliche Interrogative im Sprachvergleich
15:00–15:45 Sander Lestrade (Radboud-Universiteit Nijmegen) From nothing without much
15:45–16:00 Kaffeepause
16:00–16:45 Christel Stolz, Thomas Stolz (Universität Bremen) & Sander Lestrade (Radboud-Universiteit Nijmegen) Wenn (und wo) nichts schon genug ist: Crosslinguistische Aspekte der Null-Markierung von räumlichen Relationen