Veranstaltungskalender des Fachbereich 10

Ringvorlesungen, Kolloquien und Vortragsreihen

11. April – 4. Juli 2018, mittwochs, 16:00–18:00 | SFG, Raum 2030

Colloquium:  Fachbereich 10

Schreiben: Forschung – Förderung – Didaktik

So alt das Schreiben als zentrale Kulturtechnik ist, so jung ist seine wissenschaftliche Erforschung. In jüngerer Zeit sind die zugrundeliegenden Prozesse beim erstsprachlichen, fremdsprachlichen und zweitsprachlichen Schreiben systematischer untersucht worden. Daraus haben sich zahlreiche neue Impulse für die Vermittlung von Schreibkompetenz ergeben.

Die Ringvorlesung Schreiben: Forschung, Förderung, Didaktik vermittelt in neun Vorträgen namhafter ExpertInnen einen Überblick über den Stand der fachlichen Diskussion, zeigt aber auch Konsequenzen für die individuelle Schreibpraxis auf.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Veranstaltende:

Prof. Dr. Marcus Callies, Prof. Dr. Claudia Harsch, Prof. Dr. Hans Krings, Leonie Wiemeyer, Fachbereich 10

Vortrag am 4. Juli:

Andreas Wolfers (Hamburg)

Inhalt: gut, Verständlichkeit: mangelhaft – Warum journalistisches Schreiben auch für Nicht-Journalisten eine hilfreiche Fertigkeit wäre

Bei jedem Text muss sich einer quälen – der Leser oder der Autor. Journalisten wollen mit ihren Texten viele Menschen erreichen, deshalb sollten sie es sein, die sich quälen, nicht die Leser. So lange, bis auch komplexe Themen klar, elegant und verständlich beschrieben sind. Solche Texte zu verfassen, ist keine Kunst, es ist ein Handwerk, mit Regeln und Ratschlägen. Es geht dabei um Satzbau und Sprachmelodie, um starke Verben und unnütze Adjektive, um Logik, Schlichtheit und den Kampf gegen aufgeplustertes Deutsch. Es wäre schön, wenn es auch mehr Wissenschaftler, Juristen und Autoren von Gebrauchsanleitungen gäbe, die diese Regeln beherrschten. Es ist wirklich nicht schwer. Die wichtigsten lassen sich schon in anderthalb Stunden vermitteln.

Zurück