Carolina Spiegel, M.A. (Wiss. Mitarbeiterin)

Romanische Sprachwissenschaft

E-Mailca_sp@uni-bremen.de
BüroGW 2, B 3550
Telefon0421 218-68453
Sprechzeitenmittwochs, 16:00 – 17:00 Uhr nach vorheriger Anmeldung per E-Mail. Entfällt am 22.11. und 20.12.

Informationen zur (Zweit-)Betreuung von Bachelorarbeiten:

  • Betreuung von Studierenden, die eines meiner Seminare erfolgreich absolviert haben
  • Frühzeitige Kontaktaufnahme per E-Mail an ca_sp@uni-bremen.de
  • Einreichung eines Themas und einer Gliederung per E-Mail
  • Besprechung des Themas und der Gliederung in meiner Sprechstunde
  • Betreuung von Bachelorarbeiten zu folgenden Themen:
    • Judenspanisch (diachron und synchron)
    • Varietäten des Spanischen auf der Iberischen Halbinsel
    • Sprachkontaktsituationen
    • Plurizentrik des Spanischen, Französischen und Portugiesischen
    • Sprachbiographien

Curriculum Vitae

Carolina Francisca Isabel Spiegel ist seit Oktober 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Romanische Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Hispanistik im Fachbereich 10 (Sprach- und Literaturwissenschaften) der Universität Bremen, an der sie zum Judenspanischen in der Türkei promoviert. Sie absolvierte die Studiengänge Magister mit der Fächerverbindung Romanische Philologie/Spanisch, Französische Philologie und Germanistische Linguistik sowie Lehramt Gymnasium mit der Fächerverbindung Französisch/Spanisch an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Auslandsemester führten sie während ihres Studiums nach Spanien an die Universidad de Salamanca sowie nach Frankreich an die Université Bordeaux Montaigne. Forschungsaufenthalte absolvierte sie 2012, 2015, 2016 und 2017 am Ottoman-Turkish Sephardic Culture Research Center in Istanbul. Während ihrer Feldforschung in der Türkei führte sie mehr als 80 sprachbiographisch-narrative Interviews mit Sprecherinnen und Sprechern des Judenspanischen der sephardischen Gemeinden in Istanbul und Izmir durch. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit der Analyse morphologischer Strukturen in der judenspanischen Pressesprache Istanbuls des 21. Jahrhunderts am Beispiel der sephardischen Zeitungen Şalom und El Amaneser. Seit 2016 nimmt sie als Gastrednerin jährlich am Internationalen Tag des Judenspanischen in Istanbul teil.

Vorträge (in Auswahl)

24/05/2017 Colloquium Linguisticum 2017: „Hispanization“, Universität Bremen: „(Re-)Hispanization or (Re-)Castilianization? The case of spoken Judeo-Spanish in Turkey“
19/04 – 21/04/2017 Primer Congreso Internacional sobre Revitalización de Lenguas Indígenas y Minorizadas, Universitat de Barcelona/Universitat de Vic: „El judeoespañol de Turquía: vías de documentación y revitalización dentro de las comunidades sefardíes de Estambul y Esmirna“
29/03 – 02/04/2017 XXI. Deutscher Hispanistentag, Ludwig-Maximilians-Universität München: „El judeoespañol en Turquía en el siglo XXI: Políticas lingüísticas y ʽStatus Quoʼ de una variedad migratoria del español en un contexto de multilingüismo intercomunitario“
08/03/2017 Sociolinguistics Research Group Talk Series, Boğaziçi Üniversitesi, Istanbul: „Language change in 21st century Judeo-Spanish in Turkey“
14/09 – 17/09/2016 Internationale Tagung: „Migrationsbedingte Sprachkontakte in der Romania des 21. Jh.“, Universität Bremen: „¿(Re-) hispanización del judeoespañol de Turquía?“
05/09 – 07/09/2016 Nineteenth Conference on Judeo-Spanish Studies, Queen Mary University of London: „¿(Re-)rromanización del judeoespañol de Turquía?“
06/04 – 08/04/2016 XVI Congreso Internacional de la AJIHLE (Asociación de Jóvenes Investigadores de Historiografía e Historia de la Lengua Española), Universidad Laboral de Gijón: „Influencia del francés en el judeoespañol de Turquía“