Prof. Dr. phil. Wolfgang Wildgen (im Ruhestand)

Germanistik/Linguistik

E-Mailwildgen@uni-bremen.de
BüroGW 2, B 3180
Telefon0421 218-68033 bzw. 0421 373676 (priv.)
Sprechzeitennach Vereinbarung

Werdegang ‒ Curriculum Vitae

Geboren am 1. Januar 1944 in Fürth (Bay.), Jugend und Schule (1949 bis 1961) in Luxemburg, Abitur in Regensburg (1964), Wehrdienst (1964-1966). Studium der Germanistik, Romanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft in München, Köln, Bonn, Besançon und Regensburg. Staatsexamen für das Höhere Lehramt in Deutsch und Französisch (Regensburg 1971). Promotion in Allgemeiner und Deutscher Sprachwissenschaft (Regensburg 1976) zum Thema Differentielle Linguistik, kommunikativer Stil und Sozialisation. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanischen Seminar in Heidelberg (Prof. W. Klein), Habilitand der DFG zum Thema: Verständigungsdynamik an der Universität Regensburg und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft in Regensburg (Prof. H. Brekle). Habilitation in Allgemeiner Sprachwissenschaft (Regensburg 1981). Seit 1981 Professor für Linguistik mit dem Schwerpunkt Linguistik des Deutschen  an der Universität Bremen. Seit März 2009 im Ruhestand.

Auszeichnungen: Straßburg Preis 1963; Auszeichnung der Dissertation im Rahmen des Ostbayrischen Kulturpreises, 1976.

Seit 1984: Mitglied des Zentrums Philosophische Grundlagen der Wissenschaft an der Universität Bremen. 1986-1990: Leitung eines DFG-Foschungspojektes zur Dynamik der Narration (zusammen mit Prof. Dr. Walther Kindt). Eingeladene Forschungsaufenthalte: (durch René Thom) am Institut des Hautes Études Scientifiques (IHES) in Bures-sur-Yvette (Paris) 1987; (von Charles Fillmore) Institute of Cognitive Studies, Berkeley 1988; (von Per Aage Brandt) am Center of Semiotics, Aarhus 1995; (von  Rupert Riedl) Konrad Lorenz Institut, Altenberg/Wien 1999; (von Wolfgang Klein) Max Planck Institut für Psycholinguistik, Nijmegen 2000; (von Bernard Comrie) Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig 2002; (von Per Aage Brandt) Case Western Reserve University, Cognitive Sciences, Cleveland (USA) 2007, in Indien (Jawaharlal Nehru University, New-Delhi und National Institute of Advances Studies, Bangalore) und Australien (University of Technology, Sydney, und Monash University, Melbourne) 2009; Kurzzeitdozentur (DAAD) in Bischkek, Kirgistan (Mai, 2012).

Hobby: Gitarre und Zeichnen: [Mit dem Zeichenstift auf Reisen]

Buchpublikationen (2018-2004)

Musiksemiotik. Musikalische Zeichen, Kognition und Sprache

Wolfgang Wildgen

Musiksemiotik. Musikalische Zeichen, Kognition und Sprache

ISBN: 978-3-8260-6290-2

Cover

Wolfgang Wildgen

Visuelle Semiotik

Die Entfaltung des Sichtbaren. Vom Höhlenbild bis zur modernen Stadt

2013-09-04, 356 Seiten;

ISBN: 978-3-8376-2440-3

Wolfgang Wildgen

Giordano Bruno

Neun Studien und Dialoge zu einem extremen Denker

Reihe: Geschichte

Bd. 104, 2011, 240 S.;

ISBN 978-3-643-11384-92011.

(Leseprobe-Dialoge)

Wildgen, Wolfgang, 2010

Die Sprachwissenschaft des 20. Jahrhunderts

Versuch einer Bilanz

Erscheinungsdatum: Juli 2010

ISBN 978-3-11-022850-2

Beispielkapitel: Harris und Chomsky: Transformationen und politische Kritik

Wildgen, Wolfgang

Kognitive Grammatik

Klassische Paradigmen und neue Perspektiven

Broschur, Reprint 2012

Erscheinungsdatum: Februar 2008

ISBN 978-3-11-019600-9

Vorbemerkung und Kapitel 1.

Wildgen, Wolfgang, 2004

The Evolution of Human Language. Scenarios, Principles, and Cultural Dynamics.

Reihe: Advances in Consciousness Research, Benjamins, Amsterdam.

Buchpublikationen vor 2004

---, 1999b. De la grammaire au discours. Une approche morphodynamique, Reihe: Sémiotique européenne, Bd. 1, Lang Verlag, Bern.

---, 1985a. Archetypensemantik. Grundlagen für eine dynamische Semantik auf der Basis der Katastrophentheorie Reihe: Methoden und Ergebnisse der Sprachwissenschaft, Narr, Tübingen. (Hauptteil der Habilitationsschrift).

  • ---, 1985b. Dynamische Sprach- und Weltauffassungen (in ihrer Entwicklung vor der Antike bis zur Gegenwart), Schriftenreihe des Zentrums Philosophische Grundlagen der Wissenschaften, Bd. 3, Universitätsbuchhandlung Bremen.

---, 1982. Catastrophe Theoretic Semantics. An Elaboration and Application of René Thom's Theory, Benjamins, Amsterdam.

  • Parret , L. Apostel, P. Gochet, M. van Oberbeke, O. Ducrot, L. Tasmowski-De Ryck, N. Dittmar, W. Wildgen, 1981. Le langage en contexte. Études philosophiques et linguistiques de pragmatique, Benjamins, Amsterdam. Beitrag von N. Ditmar und W. Wildgen, Variation linguistique et contexte social.
  • Wildgen, Wolfgang, 1979. Verständigungsdynamik : Bausteine für ein dynamisches Sprachmodell, Habilitationschrift, Universität Regensburg (elektronische Kopie)

---, 1977a. Differentielle Linguistik, Entwurf eines Modells zur Beschreibung und Messung semantischer und pragmatischer Variation (Reihe: Linguistische Arbeiten, Nr. 42), Niemeyer, Tübingen.

  • ---, 1977b. Kommunikativer Stil und Sozialisation. Eine empirische Untersuchung (Reihe: Linguistische Arbeiten, Nr. 43), Niemeyer, Tübingen.
  • Heidelberger Forschungsprojekt "Pidgin-Deutsch", 1975. Sprache und Kommunikation ausländischer Arbeiter. Analysen, Berichte, Materialien, Skriptor Kronberg/Ts.: Kapitel 2: Die Sprache der ausländischen Arbeiter als Forschungsgebiet, 25-42, (zusammen mit Angelika Becker und Norbert Dittmar), Kapitel 3: Anlage der Heidelberger Untersuchung, 43-55

Thematisch geordnete Liste der Veröffentlichungen und wiss. Vorträge

Vorträge und Tagungsbeiträge seit 2009 (als Emeritus)

Vorträge und Tagungsbeiträge von 2004 bis 2008

Hauptarbeitsgebiete (mit Verweisen auf einzelne Beiträge)

Soziolinguistik (teilweise mit Passwort geschützt: ling25)

Dynamische Modelle

Psycholinguistik und Kognitive Linguistik

Evolution von Sprache und Schrift

Semiotik von Text, Bild und Musik

siehe auch die homepage Semiotik/semiotics:

Stadtsemiotik (Bremen, Städtevergleich)

Geschichte der Sprachwissenschaft und Semiotik

Einführung in die germanistische Linguistik (aktualisiert bis 2008)